Wir schreiben das Jahr 1928, also vor nunmehr fast 80 Jahren, als sich die Herren Erich Kapp sen. und Edwin Seibt mit einer für die damalige Zeit revolutionären eigenen Erfindung in Stuttgart selbstständig machten.
Hierbei handelte es sich um ein mechanisches Momentwendegetriebe, mit dem es erstmals möglich wurde, eine Trommel reversierend drehen zu lassen. Schnell war auch eine geeignete Anwendung gefunden: die Industrialisierung des Wäschewaschens in neuartigen, vorwiegend aus Kupfer gefertigten, Maschinen. In den folgenden Jahrzehnten nahm, wie auch in vielen anderen Branchen, die technische Entwicklung einen rasanten Lauf.
Heute werden die Maschinen komplett aus Edelstahl hergestellt und über eine vollautomatische elektronische Steuerung zur Realisierung aller nur erdenklichen Waschverfahren für die unterschiedlichsten Textilien gesteuert. Die dieser Fertigung zu Grunde liegenden jahrzehntelangen Erfahrungen bei der Bearbeitung von Edelstahl und Stahlblech haben uns vor mehr als 10 Jahren dazu veranlasst, auch andere Branchen des Maschinen- und Sondermaschinenbaus mit nach deren Zeichnung gefertigten Einzelteilen und Baugruppen zu beliefern.
Im Laufe der Jahre konnte auch dieser Unternehmensteil ständig ausgebaut und modernisiert werden. Er verfügt heute über einen fortschrittlichen Maschinenpark, mit dem die unterschiedlichsten Fertigungsverfahren realisiert werden können.

  Blechteil
                Stanzteil