Seibt+Kapp wurde 1928 von Edwin Seibt und Erich Kapp sen. in Stuttgart gegründet. Bis in die Gegenwart sind die nachfolgenden Generationen beider Familien eng mit der Firma verbunden. Waschmaschinen mit dem damals revolutionären mechanischen Momentwendegetriebe waren die Spezialität des jungen Unternehmens. Hiermit war es erstmals möglich, dem bislang weitestgehend auf Handarbeit angewiesenen Wäschereigewerbe eine Waschmaschine mit zylindrischer Trommel und reversierender Trommelbewegung mit Planfahreinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Die Bedeutung dieser Erfindung zeigt sich in der Tatsache, dass auch heute noch alle Waschschleudermaschinen über diese grundlegenden Eigenschaften verfügen. Ende der 50er Jahre folgte die Zusammenlegung von Waschmaschine und Zentrifuge zur Waschschleudermaschine, ein ebenfalls richtungsweisender Entwicklungsschritt. Durch ständige Weiterentwicklungen bieten unsere Pflegemaschinen den Textilpflegebetrieben modernste Technik: mit vollelektronischer, bedienergeführter Steuerung bei sparsamsten, programm- und füllmengenabhängigen Medienverbräuchen und automatisierter Be- und Entladung.



Bild